Montag, 22. Juni 2015

Waldorf

.... schon im Kindergarten wurden die handwerklichen Fähigkeiten der Kinder gefördert und geformt. Filzen, Nähen, Stricken ... gehörten unabdingbar dazu. Auch in der Schule wird dies fortgeführt. GHW nennt sich das dann! Für alle nicht Insider, GHW bedeutet nichts anderes als Gartenbau, Handarbeit und Werken. Diese Bereiche sind sehr vielfältig. Sie umfassen Ackerbau, Kerzen ziehen, Stricken, Nähen, Töpfern, Kupfertreiben und vieles mehr.

Warum ich das hier schreibe?
 Na ja, hier ist mittlerweile das eine oder andere Werkstück zu bewundern.
Und da ich sehr stolz auf diese Werke bin, möchte ich euch einige zeigen.






Ausserdem sind sie nicht nur hübsch anzusehen sondern auch noch praktisch.
Übrigens! Ein Handyhalter ist auch schon bestellt ;O)

Also dann, allen einen ruhigen Abend!
Marion


1 Kommentar:

  1. super schön..wir haben wir auch schon eine gute Sammlung...und stecken gerade in der Hausbauepoche mit dem mittleren Kind immer wieder schön...glg emma

    AntwortenLöschen