Dienstag, 21. Juli 2009

Gefilzte Schultüte Teil 2

So, die Tüte ist soweit fertig. Ich habe nur ein kleines Problem. Meine Schnur ist zu laaaaaaaaaaaaaannnnnggggg und zu groß. Das bedeutet, das Ganze nochmal von vorne.

Hier schon mal ein kleiner Ausschnitt - später dann mehr.
Für alle, die Lust haben auch so eine Schultüte zu filzen.
Ihr braucht dazu: Seife, eine Unterlage, viel Platz, Wolle in verschiedenen Farben und ganz wichtig Nadelfilz.
Nadelfilz ist eine Art Vorfilz, ganz dünn, darauf kann man dann die gewünschten Farben auflegen und das dann verfilzen. Beim Filzen müsst ihr immer beachten, dass das Filzstück etwas um 1/3 schrumpft. Das müsst ihr zu Beginn immer berücksichtigen.


Ihr legt also den Nadelfilz aus und darauf dann die Wolle. Ich habe zunächst Vlies in verschieden Farben und zum Schluss noch bunte Strangwolle oben aufgelegt.

Dann einen Fliegenvorhang drauflegen, damit nix mehr verrutscht und dann kann es losgehen.

So sieht das dann aus, wenn man das Fliegengitter runternimmt. Danach noch eine Weile weiterfilzen, walken und drücken. Danach das Ganze auswaschen und ...

FERTIG!

Aber nicht wirklich, denn das sieht noch nicht nach Schultüte aus.
Ich habe leider keine weiteren Bilder, aber der Rest ist auch nicht mehr schwierig.

Ihr braucht: einen Schultütenrohling, Stoffkleber, Stickbilder, Strasssteine, Bänder, evtl. Stoff oder Krepppapier.

Dann legt ihr den Rohling auf den getrockneten Filz, rollt das Ganze ein um die Größe zu ermitteln, dann ausschneiden und von links zusammennähen. Das Filzstück über den Rohling ziehen oben bündig abschneiden, festkleben - verzieren - FERTIG!

Noch kurz: Zuerst wollte ich ja die Schultüte richtig um eine Form filzen. Die Form war schon fertig und beim Wolle raussuchen ist mir der Nadelfilz in die Hände gefallen. Den hatte ich vor zwei Jahren mal gekauft und dann doch nicht benutzt - wie gut. Was schließe ich daraus, alles kann man irgendwann brauchen.
Alles was Ihr zum Filzen braucht, findet ihr HIER!

Habt einen schönen Tag
Marion

Kommentare:

  1. Der Hammer!
    Ich bin immer wieder sprachlos über deine Kreativität!
    Wir brauchen ja dieses Jahr auch eine Schultüte. Aber bei uns gibts "nur" eine gekaufte-schäm!
    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ist die schon schön!!! Bin mal auf das Gesamtergebnis gespannt!
    Danke für die Anleitung! Nächstes Jahr möchte ich auch eine filzen und dachte immer das man die Tüte mit Schablone in einem Stück filzt...das hätte ich bestimmt nicht hinbekommen, deine Idee mit dem bekleben des Rohlings ist genial!

    Viele liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marion, wie klasse ist das denn???
    So, jetzt versuche ich mal den Mund wieder zuzubekommen...
    Wie bist Du denn auf die tolle Idee gekommen?
    So eine schöne Schultüte hat bestimmt niemand außer Deiner Tochter!
    Ich bin total begeistert, ich stelle mir das Filzen nämlich nicht so einfach vor, ich habe mal auf einem Mittelaltermarkt beim Haarbänder filzen zugeschaut, das ist wirklich richtig viel Arbeit...
    Ich bin schon auf das Gesamtergebnis gespannt, aber was Du bis jetzt gezeigt hast ist ja schon sehr vielversprechend!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marion,

    einfach nur toll. Bin mal auf die fertige Tüte gespannt!

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  5. WAHNSINN, das ist ja sowas von toll. Ich wünschte ich könnte das auch, einfach genial schön.

    liebe Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. wooooooooooow ist die schööööön...und glaub mir....neiiiin ich kann es nicht....lach...bei mir sieht es ganz andes aus...ich habe mir für den winter ganz fest vorgenommen zu üben...deine blüte finde ich auch sooo zauberhaft....

    liebst♥
    svenja...;O)

    AntwortenLöschen